Unser Grillfest muss leider ausfallen

Alle zwei Jahre treffen wir Trierpilger uns im Sommer zu einem Grillfest. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Das Coronavirus ist immer noch unter uns und wir können uns nur durch die Einhaltung der Hygieneregeln schützen. Wie ist das mit einem Grillfest zu vereinbaren? "Nur sehr schwer" hat der Vorstand gesagt und unser Treffen abgesagt. Wir hätten uns gerne getroffen und nach der ausgefallenen Wallfahrt noch einmal persönlich gesehen.

Der Verzicht auf das Grillfest ist im Sinne unserer Gesundheit sicher die beste Entscheidung, auch wenn er uns schwerfällt.

Die besondere Wallfahrt

Liebe Pilgerinnen und Pilger,

aus den allgemein bekannten Gründen kann in diesem Jahr die Wallfahrt der St. Matthias Bruderschaft Lich-Steinstraß zum Apostelgrab nach Trier nicht stattfinden.

Wir haben uns daher entschlossen in der

Wallfahrtszeit vom 20. - 28. Mai 2020

die Kapelle der St. Matthias Bruderschaft täglich von 9-19 Uhr zu öffnen.

Sie sind herzlich eingeladen, in dieser Zeit die Kapelle als Raum zu nutzen für ein stilles Gebet, um zur Ruhe zu kommen, die Gedanken schweifen zu lassen.

Mit täglich wechselnden Impulstexten, die wir auslegen, möchten wir Sie zu einer besonderen Wallfahrt einladen. Jedes Jahr nehmen die Pilger Sorgen und Nöte mit auf den Weg nach Trier, Anliegen von Familien, Freunden, Bekannten, Gemeindemitgliedern und Kollegen.

Diese Anliegen werden wir auch in diesem Jahr in Gebeten und Fürbitten gedanklich zum Apostelgrab des Hl. Matthias mitnehmen. Begleiten Sie uns gemäß der Jahreslosung der Abtei „Pilgerwege im Herzen“.

Herzlichst grüßen Sie
die Brudermeister der St. Matthias Bruderschaft

Der Weg nach Trier

1. Tag Mittwoch
2. Tag Donnerstag, Text anzeigen
2. Tag Donnerstag, Zwiegespräch abspielen
3. Tag Freitag, Text anzeigen
3. Tag Freitag, Gruß aus Trier
4. Tag Samstag
5. Tag Sonntag

Der Weg zurück nach Lich Steinstraß

6. Tag Montag
7. Tag Dienstag
8. Tag Mittwoch
9. Tag Donnerstag, Rückkehr nach Lich-Steinstraß

Willkommen bei der St. Matthias Bruderschaft Lich-Steinstraß.

Seit dem 11. Jahrhundert pflegen die St. Matthias Bruderschaften die Tradition der Fußwallfahrt von ihren Heimatorten zum Apostelgrab des Hl. Matthias in der Benedektinerabtei St. Matthias in Trier.

Im Jahr 1802 wurde in Lich-Steinstraß eine solche Bruderschaft gegründet. In der Anfangszeit zogen über 200 Pilgerinnen und Pilger aus Lich-Steinstraß und seinen Nachbarorten nach Trier.

In den letzten Jahren finden sich ca. 60 Pilgerinnen und Pilger zusammen, um gemeinsam Trier zu erreichen. Sie gehen den langen Weg, auf dem Beten, Singen und Schweigen Platz finden, aber es bleibt auch genug Zeit für persönliche Gespräche.

Was ist die Motivation, die Strapazen einer 4-tägigen Fußwallfahrt auf sich zu nehmen? Die Antworten auf diese Frage sind vielfältig, aber fast alle Pilgerinnen und Pilger betonen, dass sie es schätzen, die Ruhe und Gelassenheit wiederzufinden, die im Alltag so häufig verloren gehen.
... zur Geschichte


Wallfahrten

Die Frühjahrs- und die Seniorenwallfahrt fallen in diesem Jahr wegen der Corona-Epidemie aus. Die Gesundheit der Pilger hat Vorrang, sodass die Bendiktiner-Abtei in Trier und die Matthias-Bruderschaft Lich-Steinstraß schweren Herzens die Wallfahrten abgesagt haben. weiter ...


Jahreslosung

Das Ziel aller Pilger ist das Matthiasgrab in der Benediktinerabtei in Trier. Die Mönchsgemeinschaft der Abtei gibt in jedem Jahr eine Losung aus, die die Wallfahrten inhaltlich prägt. In Form eines Zwiegesprächs werden die Denkanstöße der Mönche vertieft und für das tägliche Leben erfahrbar gemacht.
... weiter zu den Jahreslosungen








Aktuelles

Links